Nordduell zwischen Bremen und Wolfsburg endet ohne Sieger

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge (Mainz und Gladbach) kam der VfL Wolfsburg gestern Abend zum Abschluss des 24. Spieltags in der Fussball Bundesliga nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Werder Bremen hinaus. Bitter aus Wölfe Sicht ist die Tatsache, dass man bis zum Gegentreffer die Partie im Griff hatte.


Brooks-Kopfball reicht den Wolfsburger nicht


Den Wölfen war deutlich anzumerken, dass die Erfolge in den vergangenen Wochen dem Selbstvertrauen gut getan haben. Die Gastgeber präsentierten sich von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft. Nach 15. Minuten gab es die erste richtige Gelegenheit der Partie, VfL-Torjäger Weghorst die Wolfsburger kurzzeitig mit 1:0 in Führung. Das Tor wurde jedoch aufgrund einer Abseitsstellung zu Recht nicht gegeben.


Im weiteren Spielverlauf erhöhten die Wölfe den Durch, klare Chancen blieben jedoch Mangelware. Erst kurz vor der Pause hatten Klause und Mehmedi nochmals kleinere Gelegenheiten ihr Team in Front zu bringen, beiden fehlte es jedoch an der nötigen So ging es nach der ersten Hälfte torlos in die Kabine.


Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber dort weiter wo man aufgehört hatte und belohnte sich in der 54. mit 1:0-Führungstreffer, der zu diesem Zeitpunkt absolut verdient war. Nach einem Freistoß von Maxi Arnold spekulierte Bremen auf Abseits, doch John-Anthony Brooks hatte das richtige Timing und nickte per Kopf aus kurzer Distanz ein.


Das Tor tat der Partie gut, denn nur erhöhten auch die Bremer ihre Bemühungen in der Offensive und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In 63. Minute scheiterten Maximilian Eggestein und Gebre Selassie jeweils an Casteels-Ersatz Pervan.


In der Schlussphase wurde es nochmals deutlich intensiver, auch in Sachen Zweikämpfe. Die Gäste aus Bremen kamen damit etwas besser zurecht. Maximilian Kurse besorgte in der 74. Minute per Volleyschuss den 1:1-Ausgleich, der sich zuvor bereits angedeutete hatte. Auch wenn der VfL in den Schlussminuten nochmals auf das 2:1 drängte, blieb es am Ende beim 1:1-Unentschieden. Das Portal sportwetten-online.com hatte bereits im Vorfeld eine Punkteteilung als mögliches Ergebnis getippt.


Während Wolfsburg seinen dritten Sieg in Folge verpasst hat, war es für Bremen bereits das dritte Remis in Folge. Der VfL liegt in der Tabelle nach dem Spiel auf Platz 7 (39 Zähler) und hat lediglich einen Zähler Rückstand auf einen Europapokal-Platz. Bremen hingegen liegt mit 33 Punkten auf Rang 10 und droht den Anschluss an die internationalen Plätze zu verlieren.